Unterstützung für die DomMusik St.Gallen

Musik aus dem Weltkulturerbe: Die DomMusik der Kathedrale St.Gallen widerspiegelt die verschiedenen Facetten des menschlichen Lebens und ist Ausdruck der Beziehung zwischen Mensch und Gott. Jede Zeitepoche hat dafür wieder eigene Formen gefunden. Eine Entwicklung, die auch heute nicht abgeschlossen ist.

In der 250-jährigen barocken Stiftskirche, also am Ort, wo Gallus 612 zu bleiben entschied, wo sich mit Otmar ein Kloster unter Regel und Abt bildete, wo die Stadt St.Gallen entstand, pflegt die DomMusik in Gottesdienst und Konzert das vielfältige Erbe christlicher Musik – im Singen der Gottesdienstgemeinde, vom gregorianischen Choral über Renaissance, Barock, Klassik, Romantik, bis hin zur Kirchenmusik unserer Tage.

DomMusik St.Gallen,
ein Stück Himmel für die Menschen.


So ist Kirchenmusik kein Museum, genau so wenig wie das Weltkulturerbe Stiftsbezirk St.Gallen, sondern ein weiter Raum für die Begegnung zwischen Mensch und Gott, Mystik, Bildung und Politik, Tradition und Moderne. Dieser spannende Raum inspiriert bis heute St.Galler Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker und ihre Gäste.


Daher ergeht die dreifache Einladung an Sie:

Feiern Sie mit uns Gottesdienst und geniessen Sie unsere Konzerte!

Singen Sie selbst als Sängerin oder Sänger in den Ensembles der DomMusik!

Unterstützen Sie die DomMusik als Freundin|Freund, Patin|Pate oder als Partnerin|Partner und ermöglichen Sie uns die Musik aus dem Weltkulturerbe weithin erklingen zu lassen.

 

Domkapellmeister Andreas Gut

Teilen
X