Collegium Vocale

Ein Chor für Anspruchsvolle: Das Collegium Vocale der Kathedrale St.Gallen wurde 1997 als Kammerchor gegründet. Es ergänzt die anderen vokalen Ensembles der DomMusik St.Gallen in ihren vielfältigen liturgischen und konzertanten Einsätzen.

Chorwerke von der Renaissance bis zur Moderne erklingen in liturgischen Feiern und in Konzerten. Authentische Interpretation und klangschönes Musikerlebnis bilden das künstlerische Ziel. Stimmbildung, selbständiges Erarbeiten der Noten sowie verbindliche Probenarbeit zeichnen das Collegium Vocale aus. Die stilistische Vielfalt kommt auch im Evensong, dem Abendgebet der anglikanischen Kirche, in den Lamentationen am Hohen Donnerstag und in den feierlichen Pontifikalvespern zum Ausdruck.

In den letzten Jahren standen immer wieder Uraufführungen auf dem Programm, wie das im November 2007 «Pert em Hru» von Paul Giger, welches zusammen mit der «Messe für Doppelchor» von Frank Martin in einem gemeinsamen Projekt mit dem Tablater Konzertchor St.Gallen realisiert wurde. Weitere Erstaufführungen waren das «Steiner Requiem» (2016) und «Kremser Requiem» (2010) von Francisco Obieta (Musik) und Ivo Ledergerber (Text), der grosse Motettenzyklus «Mysterium Mortis» von Iso Rechsteiner, das Adventsoratorium «Ecce advenit» von Winfried Offele (zusammen mit der Münstermusik Konstanz) und das Auftragswerk «GALLUS – EIN LEBEN IN DER STILLE» von Enjott Schneider.

CD von Collegium Vocale

Im 2010 brachte das Collegium Vocale unter der Leitung von ehemaligen Domkapellmeister Hans Eberhard (†2016) die erste CD der Reihe «Musik aus der Kathedrale St.Gallen» heraus. Der Tonträger mit dem Titel «Te Deum laudamus» beinhaltet Chor- und Orgelwerke von Alessandro Gualtieri und den St.Galler Komponisten Paul Huber, Othmar Schildknecht und Johann G.E. Stehle.

Aus dem aktuellen Repertoire

Pressestimmen

Christkoenigskonzert-2018

Das Collegium Vocale lädt zu Klang und Wort ein – mit dem russischen Autor Michail Schischkin. Seine Texte über den fragilen Frieden bilden den Rahmen des Christkönigskonzerts in der Kathedrale St.Gallen.

Teilen
Ein Traum hat sich erfuellt

Das Collegium Vocale und Collegium Instrumentale der Kathedrale St. Gallen gastieren in der evangelischen Kirche Wattwil. Im Konzert zur Passionszeit erklingen berührende Chorwerke unter der Stabführung von Domkapellmeister Andreas Gut.

Teilen
Teilen
X